Druckversiondrucken

Loes Snijders

Chansons

Loes Snijders

Geboren in den Niederlanden und dort aufgewachsen, ist sie seit ihrem 18ten Lebensjahr Theaterschaffende mit Ausbildung an der Danse- en Mimeschool in Amsterdam und dem Circo di vapore in Rom. Parallel lief ihre Gesangsausbildung u.a. am Konservatorium in Amsterdam, später in München. Zusätzlich genoss sie Privatunterricht in Gesang in Wien, Zürich und München.

Nach Mitarbeit in verschiedenen Gruppen in den Niederlanden mit Gastspielen in Italien, Frankreich und Österreich und internationalen Auftritten im Varieté kam sie 1990 nach Deutschland. Seitdem ist sie das künstlerische Zentrum des COMOEDIA MUNDI ensemble, dessen Profil sie entscheidend prägt.

Chansonsprogramme von Loes Snijders

Parallel entwickelte sie bis heute acht Chansonprogramme, La femme en rouge (1993), "Café de la nuit" (1994), Boris Vian - Chansons (im)possibles (1997) und Delikatessen - ein Hörmenü (1998), LiebesLeid-Chansons d'amour - Chansons mit Big Band Begleitung (2003), La femme Vol. 2 (2006) und Big Weill (2009), das Programm wurde von den Städten Nürnberg, Fürth und dem Bezirk Mittelfranken gefördert.

Im Februar 2003 entstand in Zusammenarbeit mit der Big Band "Time Bandits" unter der Leitung von Norbert Emminger (der auch die Arrangements schrieb) LiebesLeid- chansons d'amour mit Liedern von Boris Vian, Jacques Brel und Serge Gainsbourg in großer Besetzung.

Im Januar 2006 erhielt die Ausnahmekünstlerin auf dem 17. polnisch-deutsch-französischen Chansonfestival im Sendesaal des Deutschlandfunk in Köln den Preis der Jury. Wir gratulieren!

2008 nahm Loes Snijders LiebesLeid in kleiner, aber feiner Besetzung wieder auf. Begleitet vom Norbert Emminger Jazz-Quartett feierte das Programm seine Wiedergeburt als knackiges, jazziges Chansonprogramm.
2013 entstand das aktuelle Programm Op de fiets das im Januar 2014 Premiere hat.



Programme

La femme en rouge - über die Liebe, von den ersten zarten Regungen bis zu den ganz großen Aus- und Zusammenbrüchen, mit Liedern von Jacques Brel, Edit Piaf, Jacques Prévert u.a.

Boris Vian - Chansons (im)possibles - über den Chansonnier, Musiker, Ingenieur und Schriftsteller Boris Vian mit einer feinen Auswahl seiner bekanntesten, provokantesten und poetischsten Lieder. Begleitet von Jürgen Mayer am Piano und Gitarre.

Delikatessen - ein Hörmenü - eine Mischung internationaler Chansons, aus einem Mund serviert, der Koch sitzt am Klavier...Hinter jedem Gericht steckt ein Lied, von leicht verdaulich bis wirklich heftig und das Publikum wählt, was es "essen" will.

LiebesLeid - chansons d'amour - Lieder von Boris Vian, Jacques Brel und Serge Gainsbourg mit Big Band Begleitung.
2008 Wiederaufnahme mit Jazz-Quartett um  den Saxophonisten und Arrangeur Norbert Emminger und damit auf Tournee.

BigWeill -  Liederabend über Kurt Weill, mit neu von Peter Fulda arrangierten Liedern, begleitet vom 8-köpfigen Jazzorchester.

Op de fiets- „Op de fiets" – „Auf dem Fahrrad" heißt das neue Programm der niederländischen Sängerin und Schauspielerin Loes Snijders. Begleitet wird sie vom Norbert Emminger Jazz-Quartett. „Op de fiets", das ist Wind in den Haaren, die Freiheit anzuhalten, stehenzubleiben und abzusteigen, wo man will und, typisch holländisch, auch gegen die Einbahnstraße zu fahren!

 

 



Pressefotos, Berichte und Aufführungstermine:

PRESSEFOTOS

 

PRESSEBERICHTE

 

TERMINE

©2017 COMOEDIA MUNDI e.V, 90619 Trautskichen