Veranstaltung

Ein Weillchen verweilen - Hommage an Kurt Weill

Beginn: 26. Januar 2019 um 19:30 Uhr

Ende: 26. Januar 2019 um 21:30 Uhr

Ort: Ortenburg Weiherhaus-Theater

Programm

(Kurt Weill:  geboren 1900 in Dessau -  gestorben 1950 in New York)

Kurt Weill wird meist  mit Bertolt Brecht in Verbindung gebracht, deren Zusammenarbeit in der „Drei Großenoper“ Weltruhm erlangte. Kurt Weill (1928) :  „Ich kann nur sagen, dass mich meine Berühmtheit allmählich ankotzt, die Ausmaße der „Drei Groschenoper“ brauche ich wohl nicht zu schildern. Ich habe auf einmal Dinge erreicht , die ich frühestens in 10 Jahren erwartet hatte“.

Auf Grund persönlicher Differenzen dauerte die  Zusammenarbeit zwischen Brecht und Weill nicht lange. Kurt Weills Erfolg lag unter anderem darin, dass er es schaffte, Menschen thematisch dort abzuholen, womit sie beschäftigt waren und eine Musik zu komponieren,  die neu war. Er schuf neue Hörgewohnheiten.
Dieses Programm wird  Kurt Weill jenseits seiner Arbeit mit Bertolt Brecht gewidmet.

Weill war immer auf der Suche nach dem Anderen und Anderswo,  zwischen Avantgarde und Pop,  zwischen Ursprung und Gegenwart, Heimat und Heimatlosigkeit.

Kurt Weill: „Ich setzte keinen Pfifferling auf ein Schreiben für die Nachwelt. Ich schreibe für Heute. Ich mache keiner Unterschied zwischen ernster und leichter Musik. Es gibt nur gute und schlechte Musik.“
 

Weills Lieder sind nach knapp 60 Jahren immer noch modern ohne gefällig zu sein. So deckt sich seine Einstellung zur Kunst mit der der drei Beteiligten, der der niederländischen Sängerin und Schauspielerin Loes Snijders, dem Pianisten Christian Jung, mit dem Loes Snijders seit 1993 immer wieder zusammen auf der Bühnen steht und der Regisseuerin und Sprecherin Ulrike Möckel, die unter anderem Mag Ryan ihre deutsche Stimme gibt.

Zur Premiere, damals noch mit Jazz-Orchester unter der Leitung von Peter Fulda, schrieb Elke Roeder in den Fürther Nachrichten: "Mit viel Gespür für Dramatik präsentierte die Sängerin Loes Snijders am Samstag im Kulturforum zusammen mit Peter Fulda und einem erstklassigen Jazz-Orchester ihr neues Programm «Big Weill»... Mit Einfallsreichtum, überraschenden Effekten und viel Pathos im besten Sinne hat Pianist Peter Fulda Weills Kompositionen neu arrangiert. ..Vielleicht noch nie wirkte der bekannte «Alabama Song» so gelungen bissig, brutal und verzweifelt wie in der Interpretation von Fulda, Snijders und Band. Ein anspruchvolles und zugleich unterhaltsames Programm!

Details zur Veranstaltung (intern)

Veranstaltungsort

Ortenburg Weiherhaus-Theater
Weiherhaus-Theater
Kamm 15c
94496 Ortenburg

Infos zum Veranstaltungsort

Kontakt und Karten

Kartentelefon: 08542 - 9 69 97 75

Lageplan

JETZT Spenden

Newsletter abonnieren

Leider haben wir es trotz intensiver...

Babette - Bilder

Nachricht vom 20.05.2018

Neue Fotos von Michael Eckstein sind...

©2017 COMOEDIA MUNDI e.V, 90619 Trautskichen