Fränkische Landeszeitung
(Johannes Zimmermann)
""Frau Sonntags Woche" trifft den Nerv"
Theaterensemble "Comoedia Mundi" begeistert die Kinder in Bad Windsheimer Festhalle

BAD WINDSHEIM - Das einsame Leben der etwas eigenen Frau Sonntag stellt den Mittelpunkt des beinahe gleichnamigen Stückes "Frau Sonntags Woche" des Trautskirchner Kollektivs "Comoedia Mundi" in Bad Windsheim dar. Rund 280 Schüler verfolgten das bunte Theater aufmerksam.
Für jeden Wochentag sieht die Protagonistin Frau Sonntag eine feste Farbe, die sich sowohl in der Kleidung als auch im Tischtuch widerspiegelt, vor. Ihr Esstisch ist stets für ihren Hund "Pulli", ihren Kaktus "Tussi", der des Öfteren auch Arbeitsaufträge erhält, die er allerdings nie erledigt, und für sich selbst gedeckt. Eines Tages lernt sie ihren Essenslieferanten kennen; ein wildes Durcheinander folgt, da der Neuling in Sonntags Leben wenig Ahnung von ihrer Tagesstruktur erkennen lässt. Doch schon bald entsteht eine skurrile Freundschaft.
Loes Snijders mimte Frau Sonntag, Maximilian Berger nahm die Rolle des Essenslieferanten des
"Pflegeheims betreutes Wohnen , Ohne Sorge alt werden" ein.  Als Intendant zeichnete Fabian Schwarz
verantwortlich.
Das clowneske Stück wusste mit seinen vielfarbigen Kostümen und der perfekt abgestimmten Musik, die
teilweise durch Lieder live abgerundet wurde, Jung und Alt zu begeistern.
Die Kinder zeigten gleich zu Beginn, gerade an interaktiven Stellen, vollen Einsatz. Die schauspielerische Leistung von Snijders und Berger war brillant, die beiden harmonieren sichtbar.

JETZT Spenden

Newsletter abonnieren

Das Landshut-Programm ist online!

Nachdem wir 2019 nicht in Regensburg...

©2017 COMOEDIA MUNDI e.V, 90619 Trautskichen