Münstersche Zeitung - 17.03.1998
Die Holländerin Loes Snijders stellte sich am Samstag abend im Bennohaus vor
Zwischen Melancholie und Heiterkeit<br />Loes Snijders und ihr Klavierpartner Jürgen Mayer gestalteten am Samstag im Bennohaus einen vielbeachteten Chanson-Abend.&nbsp;&nbsp;

Münster (KCB) - Rauh haucht sie französische Worte ins Publikum, ein Glas Wein in der Hand. Torkelnden Schrittes und mit beschwipstem Blick wirft sie den Zuschauern ihre zerbrochene Liebe vor die Füße. Loes Snijders - holländisches Multitalent - gab am Samstag abend im Bennohaus nicht nur ihr stimmliches, sondern vor allem ihr komödiantisches Talent zum Besten.

Als "La femme en rouge" führte sie ihr Publikum durch einen kurzweiligen Schmunzelabend. Wollten die Chansons auch zeitweise Melancholie aufkommen lassen, Loes Snijders beherrscht die Gratwanderung zwischen Traurigkeit und Heiterkeit perfekt. Ein gespielt besorgter
Blick macht aus der ernsten Chansonette im Handumdrehen eine Komödiantin mit Hang zu trockenem Witz und Selbstironie.

Die großen Lieder von Jacques Brel, Edith Piaf und Jacques Prévert, aber auch Bertolt Brecht und Tom Waits interpretierte sie auf ihre eigene Weise. Ihr holländischer Charme und ihr Akzent verliehen dem Auftritt eine ganz persönliche Note.

Loes Snijders singt seit über zehn Jahren - geschauspielert hat sie vermutlich schon, als sie noch Windeln trug. Ihre Ausbildung erhielt sie an Theaterschulen in Amsterdam und Rom, wo sie Unterricht in Schauspiel und Gesang hatte. Nachdem sie in mehreren Gruppen ihres Landes mitgewirkt hatte, zog es Snijders in die Ferne. Mit Gastspielen in Italien, Frankreich und Österreich stillte sie ihr Fernweh. Seit 1990 ist sie Mitglied und gute Seele des "COMOEDIA MUNDI"-Ensembles. Von hier brachte sie auch den Pianisten Jürgen Mayer mit nach Münster. Der musikalische Leiter des Ensembles begleitete die eigenwillige Interpretation der zierlichen, aber durchsetzungsfähigen Holländerin harmonisch auf dem Klavier.

Ein gelungener Chanson-Abend, der auch von allen verstanden wurde, die nicht französisch sprechen. Langer Beifall verabschiedete die beiden Künstler.
Loes Snijders und ihr Klavierpartner Jürgen Mayer gestalteten am Samstag im Bennohaus einen vielbeachteten Chanson-Abend.   

JETZT Spenden

Newsletter abonnieren

Das Landshut-Programm ist online!

Nachdem wir 2019 nicht in Regensburg...

©2017 COMOEDIA MUNDI e.V, 90619 Trautskichen