Landshuter Zeitung - 13.09.1997
dia). -red
Comoedia Mundi wieder in der Stadt
Ab Sonntag: ,,Tartuffe oder die Betrüger" und reiches Nebenprogramm

,,Cafe Senza Licenza" steht auf dem mehr als 50 Jahre alten rollenden Cafesalon, der auf der Ringelstecherwiese neben den steinernen Pavil-ion geparkt ist. Elf alte Zirkuswägen - natürlich alle mit TUV - sind auch schon angekommen. In einer nächtlichen Fahrt haben die ZelttheaterMitglieder von Comoedia Mundi von Nürnberg kommend, nach einem dreiwöchigen Gastspiel, den Platz erreicht, wo auch vor 14 Jahren erstmals nach seiner Gründung das Zelttheater die Landshuter Kulturfans begeisterte. 50 Tonnen Zeitmaterial auf Rädern kamen so in Landshut an, darunter fünf Computer, zehn Telefone und drei Faxgeräte.
14 Jahre ,,danach" freut sich ,,Comoedia Mundi" sein Zelt wieder hier aufzuschlagen. Derzeit wird das neue Theaterzelt aufgebaut, in leuchtenden roten, gelben und blauen Farben. Das neue Zelt ist aus echten alten Zeltbahnen. Es wurde in Tschechien zusammengenäht. So sitzen in Zukunft 150 Zuschauer im Trockenen, wenn täglich ab Sonntag 20 Uhr das Stück ,,Trafuffe oder die Betrüger" sowie ein reichhaltiges Nebenprogramm aufgeführt werden.
Alle Schauspielerinnen und Schauspieler sowie die Helfer brauchen fast zwei Tage um die in einem Zeltbuch dokumentierte Konstruktion dieses Theaterzeltes aufzustellen. Mit Stahiseilen und raffinierten Hoizverstrebungen entsteht so ein wunderbares Theaterzelt. Ebenso muß die iichttechnische Installation, die Versorgung mit Wasser und mit Telefon sichergestellt werden. Dabei werden die Künstler um Fabian Schwarz
- einer der Gründer des Zelttheaters Comoedia Mundi - von der Stadt Landshut sowie der Telekom tatkräftig unterstützt. Es ist einer Intervention von Oberbürgermeister Josef Deimer zu danken, daß Deutschlands kleinstes Zelt-theater auf den Platz zurückkommen konnte, wo vor 14 Jahren - auch im September - das erste Gastspiel in Landshut stattgefunden hat.
Kartenvorbestellungen für die Premiere von ,,Tartuffe oder die Betrüger" nach Moliöre sind unter der Telefonnummer (0871) 21474 oder ab 15 Uhr im Cafewagen ,,Senza Licenza" möglich. Comoedia Mundi ist übrigens auch schon im Internet präsent

JETZT Spenden

Newsletter abonnieren

Die Programme für Erlangen und Frankfurt...

Nachdem wir 2019 nicht in Regensburg...

©2017 COMOEDIA MUNDI e.V, 90619 Trautskichen