Nürnberg - 10.08.1997
(Gisela Enslein)
Es rauscht in Reifrock und Rüschenhose
Neben dem Zirkuszelt der rollende Cafesaison, dahinter die Wagenburg der Komödianten:

Comoedia Mundi auf der Wöhrder Wiese, alle Sommer wieder nostalgischer Theater-zauber im Grünen. Bis 6. September zeigen die Zugvögel in Nürnberg ,,Tartuffe oder die Betrüger" (Karten unter 24 19 750 oder ab ,5 Uhr im Cafewagen) - womöglich ihr Abschiedsstück. Denn das Theater mit Stammsitz Trautskirchen muß nicht nur eine verregnete Saison verkraften, sondern auch herbe Zuschuß-Kürzungen.
Es hat also einen wahren Schaumschlaqender Slapstick: Comoedia Mundi spielt im Theaterzelt  auf der Wöhrder Wiese mit Molieres »Tartuffe«
Kern, wenn die Wandertruppe in der neuen Produktion eine Wandertruppe in Nöten mimt: Händeringend kündigt Regisseurin Cecile (Loes Snijders) an, man dürfe das angekündigte Stück nicht spielen, der Verlag habe die Rechte verweigert. Und schon schlägt die Krisenstimmung auf der Bühne um in hitziges Gezänk über Moliere, das Theater und die Zukunft.
Anfangs ist das ziernlich konfus, wenn die auch im richtigen Leben internationale Truppe nach dem Prinzip ,,wer ko' der derf" Impro-Übungen mit mehrsprachi-gen Molie re-Variationen mixt. Da paßt die aufgewoffene Grundsatzfrage' ob im Theater immer jeder lachen müsse, wie die Faust aufs Auge. Doch allmählich verdichtet sich der Stegreif-Klamauk zurn Best of Moliere und schließlich zum rasanten Instant-,,Tartuffe".
Da wickelt sich der eingebildete Kranke (Stefano Caflisch) röchelnd in seine Bandagen, das Spinett gibt bei Bedarf auch einen Krimi-Soundtrack her und die Tafel wird zum Himmelbett fur die königliche Marionette (Pascale Karamasow)' die an den unsichtbaren Fäden der maskierten Commedia dell'Arte-Hofschranzen zappelt.
So lüstern wie hier sah man den frömmelnden Heuchler Tartuffe noch nie. Es rauscht gewaltig in Reifrock und Rüschenunterhose, kommt aber noch dicker: Wenn das Ensemble im Operettenfinale zu siebenstimmiger Hochform aufläuft, ist das grandiose Schaumschlägerei.

JETZT Spenden

Newsletter abonnieren

Die Programme für Erlangen und Frankfurt...

Nachdem wir 2019 nicht in Regensburg...

©2017 COMOEDIA MUNDI e.V, 90619 Trautskichen